Sonntag, 19. Juni 2016

Erfahrungsbericht Hundemesse "House of Dogs", Berlin - mit vielen nützlichen Informationen!

Hallo Ihr Lieben,

am Samstag, den 11.06.2016 war ich in Berlin auf einer neuen, erstmals ausgerichteten Hundemesse: House of Dogs - Die Messe für Lifestyle mit Hund!


House of Dogs - Messe für Lifestyle mit Hund
Quelle und Infos unter: http://house-of-dogs.de/

Die Messe fand auf zwei Etagen und zum Teil im Innenhof (vorwiegend Essen- und Getränkestände) statt (3000qm Präsentationsfläche). Neben vielen interessanten Produkt- und Informationsständen gab es auch ein spannendes Programm mit Vorführungen auf einer Showfläche (Hundewahl, Behindertenbegleithunde, Hundebeschäftigung, Hundeführerschein uvm.) und informativen Vorträgen in einem kleinen Vorlesungssaal zu Themen wie Erste Hilfe beim Hund, Alte Hunde, Schmerzen beim Hund, Tellington TTouch, Ernährung, Recht etc.

Natürlich gab es alles, was man sich rund um den Hund an Zubehör und Grundausstattung vorstellen kann. Ich persönlich fand die innovative Ultraschallzahnbürste für Hunde besonders spannend (
Infos hier). Das ist eine Zahnbürste, die mittels einem speziellen Zahngel und Ultraschall die Hundezähne effetiv "putzt". Das Tolle ist, dass diese Zahnbürste nicht vibriert und nur vor den Hundezahn gehalten werden muss - ohne ihn direkt zu berühren - und die Zähne von Zahnbelag befreit. Immer mehr Wissenschaftler und/ oder Hundezahnspezialisten konnten zeigen, dass der Zahnbelag bei Hunden innerhalb von 18-36 h zu Zahnstein wird und dann nur noch mittels OP's bzw. medizinischer Geräte entfernt werden kann. Dieser wird mehr und mehr und führt u.a. zu Zahnfleischentzünungen bis hin zu möglichem Zahnausfall, wenn das Zahnfleisch zurückgeht. Zahlen belegen, dass ca. 20% aller Hunde an Zahnstein leiden (Stichprobe: fast 31.500 Hunde) und 80% aller Hunde ab einem Alter von 5 Jahren und über 90% ab 12 Jahren an Zahnerkrankungen leiden (Angaben: Vortrag Hundetrainerkongress 2015; Dr. Matthias C. Schweda, vetmeduni). Es konnte in mehreren Studien belegt werden, dass tägliches Putzen der Hundezähne (am besten von klein an) die Bildung von Zahnbelag und Mundgeruch deutlich reduziert! Kein Zahnbelag - kein Zahnstein! Des Weiteren ist bekannt, dass die meisten Organschäden (besonders Herz, Nieren, Leber) im späteren Hundeleben durch das Abschlucken von Bakterien aus dem Mundraum verursacht werden! Also tägliches Zähneputzen hilft nicht nur uns selbst sondern auch unseren Vierbeinern!

Eine weitere interessante (aber auch etwas kostspieligere) Innovation waren die (Tier-)Bademäntel von Siccaro. Der Stoff dieser Bademäntel, oder auch als Handschuhe oder Decken erhältlich, nimmt 80% der Feuchtigkeit nach dem Baden oder Regen auf und reduziert sogar deutlich den typischen "Nasser Hund"-Geruch. Der Stoff war sehr flauschig anzufassen und die Bademantelmodelle sind sehr praktsich und schick designed (sogar in Tarnfarben, laut Verkäuferin, z.B. bei der Jagd verwendet) - Infos hier: http://www.siccaro.com/#!wetdog-de/c1seu

Sehr schön waren auch die vielen handgefertigten Artikel, wie z.B. praktische Leckerliebeutel, Dummys und lustige sternförmige Hundebettchen, auf deren "Zacken" die Hunde ihre Köpfe ablegen oder dazwischen hängenlassen können, z.B. im witzigen Erdbeer-Design.

Beispiel für so ein sternförmiges Hundebett! Quelle: http://de.dawanda.com/product/74819399-hunde-sternkissen-bett

Zudem gab es von einem Futternabieter eine schöne Aktion, bei der "Überraschungstüten" mit Futterproben, Spielzeug etc. verkauft wurden und der Erlös zu 100% für einen guten Zweck gespendet wurde! Toll! Wir kauften eine dieser Tüten und fanden darin u.a. einen Tennisball! Das ist zwar als eine nette Idee für den Hund zum Spielen gedacht, aber ich persönlich würde davon dringlichst abraten! In der Regel sind Tennisbälle von Glasfaser umgeben (der gelbe Flaum) und diese feilt, v.a. bei regelmäßigem Hundespiel, die Zähne ab! Man sieht dann deutlich wie vorwiegend die Spitzen der Eckzähne regelrecht runtergefeilt werden/ sind!!! Dadurch verliert der Zahn seine urprüngliche Form, was die Funktion beeinträchtigen kann und wird natürlich deutlich angreifbarer durch Bakterien etc.

Eingefügtes Bild
Beispiel abgefeilter Eckzähne beim Hund, Quelle: http://www.polar-chat.de/hunde/topic/76939-tierarztrechnung-bin-langsam-genervt/page-6
Natürlich ist es immer wieder spannend zu sehen, was sich so auf dem Hundemarkt tut und wichtig, möglichst auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, was es so an neuen Innovationen in der Hundewelt gibt. Auf einer Messe hat man immer die Möglichkeit sich vor Ort zu Themen wie Ernährung, Gesundheit, Zubehör, Hundebeschäftigungs- oder Hundeeinsatz, z.B. für Menschen mit Handicaps, therapeutisch etc. von Fachleuten beraten zu lassen und ggf. Dinge auszuprobieren! Besonders gut hat mir gefallen, dass man sich während der Messe spannende Vorträge oder Vorführungen, z.B. der Ultraschallzahnbürste an Besucherhunden anhören bzw. ansehen konnte!

So viel zu meinen Messeerfahrungen und ich hoffe, Ihr hattet ein bisschen Spaß am Lesen!

Bis bald,

Eure Sabrina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen